Diese Tage waren etwas laut für mich…wir sind nämlich gepierct worden. Laut Futtermeister Mario ist dies dringend notwendig, da in Österreich solche Dinger, die wohl Ohrenmarken heissen, Pflicht sind. Also haben sich unsere Menschen am Ponyhof zur Aufgabe gemacht, uns alle zu locken, zu bezirzen, anzufüttern und schließlich uns zu jagen, um die Ohrenmarken in uns zu bekommen. Es war eine Aufregung, dass kann ich euch sagen. Ich meine, wir Schweine neigen ja zum Drama und daher haben einige von uns dermaßen laut geschrien, dass es ein Wunder ist, dass nicht sämtliche Nachbarn zusammengelaufen sind. Das Piercen selbst war dabei nicht das Problem, sondern wir schreien einfach wegen allem was uns nicht passt – prinzipiell!!

Bei der Arbeit:

Das Ergebnis:

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •